Zu Besuch bei Freunden - 70 Jahre Heimatverein Stewwert

Anlässlich des 70. Geburtstages des Heimatverein Drensteinfurt waren zahlreiche Gäste geladen, so auch wir vom Heimatverein Sendenhorst mit 2 Leuten als repräsentative Abordnung. Da gerade das Stadtradeln anstand, schwangen wir uns kurzerhand aufs Bike und ab gings nach Stewwert! In der Eile hatten wir doch glatt unser hochprozentiges Gastgeschenk vergessen, aber Dank Jürgen konnte dieser uns am Schnadestein abfangen und somit einen weitreichenden Vauxpass vermeiden!

Nach dem Gottesdienst im Festzelt im Schlosspark ging es im Umzug unter großer Anteilnahme der Stewwerter in die Stadt zur Alten Post. Hier wurde dann das "Doppelstadt-Modell" durch Bürgermeister Carsten Grawunder enthüllt. Es handelt sich um eine Dartsellung Drensteinfurts zum einen von 1800 und zum anderen aus dem Jahr 2000. Sehr schön, sehr gelunegn!

Nun ging es zurück in den Schlosspark, hinein ins gut gefüllte Zelt (4oo Leute?). Es folgte die Grußworte des Vorsitzenden Herrn Franjo Naber und des Bürgermeisters. Es wurden die anwesenden Ehrengäste und Verein begrüßt: Dazu zählten wohl alle Vereine aus Drensteinfurt (z.B. 3 Schützenvereine), der Hegering, die Imker,... und natürlich die Heimatvereine aus den benachbarten Städten und Dörfern, so z.B. waren Delegationen der Heimatvereine aus Wwalstedde, Rinkerode, Albersloh, Herbern, Heeßen zu sehen.

In einer couragierten Ansprache unterstrich die Vorsitzende des Westfälischen Heimatbundes, Frau Dr. Eilers, die Bedeutung der Heimatvereine und lobte die Arbeit des Heimatverein Drensteinfurts für sein umfangreiches heimatkundliches Engagement. So findet 2020 wieder ein Tag der Natur in Drensteinfurt statt, der 2017 leider etwas nass ausfiel, nichts desto trotz ein Wahnsinnssprektakel war.

Beim anschließenden Buffet von dreierlei Getier wurde Kontakte gepflegt und neue vertieft. Beim anschließenden Show-programm wurde noch viel gelacht und getrunken, so dass tief in der Nacht die Party dann vorbei war.

Uns hat es prima gefallen, auf der Rückreise wurde noch einmal Rast am Schnadestein eingelegt, bevor es dann endgültig satt, sitt und zufrieden nach Hause ging.

Nach oben


Eilig? hier lang!

Aufnahmeantrag Heimatverein Sendenhorst e.V.
Aktuelle Termine
Polizeibericht
Termine
2019 - Ausblick
Vorjahre
Presse aktuell
Presse - Geschichte(n)
Impressum
Datenschutz