6. Neuhaus / Suermann

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurde an dieser Stelle von dem Gastwirt Anton Neuhaus eine Brennerei betrieben. Über die Leistungsfähigkeit und die Produkte dieser Brennerei ist nichts mehr bekannt. 

Später befand sich hier die Gaststätte Suermann, welche lange von den Geschwistern Gertrud und Josefine Suermann geführt wurde. Nach dem Tod von Gertrud Suermann im Juni 1959 übernahm das Ehepaar Hubert und Lieselotte Wessel bis zur Stadtsanierung diese Traditionsgaststätte mit Saal. Sie war auch das Vereinslokal des Kirchenchores Cäcilia und des Gesellenchores.

Als die Bauern noch an Sonn- und Feiertagen mit der Kutsche zur Kirche fuhren, konnten die Pferde im hinteren Teil der Gaststätte in Boxen untergestellt werden. Heute befindet sich hier das Wohnhaus der Familie Melzer.

Nach oben

Ahnenforschung
Blätterwald
Fakten
Fest-Schriften
Geschichte(n)
Grundwissen
H. Petzmeyer
Kornbrenner
Brennereipfad
Schlote, Schnaps und Schlempe
Kornbrenner - Der Film (1/2)
Kornbrenner - Der Film (2/2)
Branntweinstadt
Quellen
Impressum
Datenschutz