Kapitel 8 - Brauchtum

Karfreitagsprozession

Zu dem katholisch münsterländischem Brauch in der Osterzeit gehört in Sendenhorst seit 1721 die Karfreitagsprozession.
Früher trug während der Prozession ein maskierter Mann ein Holzkreuz, dessen Gewicht durch Steine erhöht werden konnte. Das Amt dieses unbekannten Büßers "Krüs - Leiwe - Häer" war sehr begehrt. ...

Wenn im Frühjahr der Saft in die Bäume stieg, machen sich die Kinder ausWeidenholz kleine „Säppken“ (Flöten).
Die Rinde auf einem glatten Holz wurde so lange geklopft, bis sie „sappkig“ (saftig) war und sich ablösen ließ.

Dabei sprachen die Kinder diesen Bastlöserreim:

Säppken, Säppken, Sunnerhut,
Dat Water löpp herunnerrut.
Dao...

Ahnenforschung
Blätterwald
Fakten
Fest-Schriften
Geschichte(n)
Grundwissen
1 Anfänge
2 Alltag
3 Hand-el-werk
4 Religionen
5 Krankenhaus
6 Schulen
7 Öffentliches
8 Brauchtum
9 Pläne
H. Petzmeyer
Kornbrenner
Media
Impressum
Datenschutz