Kreuz am Hof Strohbücker

Der Sendenhorster Bildhauer Bernhard Kleinhans schnitzte als eines seiner frühen Werke den Korpus am Steinkreuz am Hof von Frau Katharina Strohbücker, geborener Pumpe, an der Hoetmarer Straße in der Bauerschaft Rinkhöven.

Die Inschrift im gemauerten Sockel: "Herr Christus breit' die Arme aus und segne Leute, Hof und Haus". Die Errichtung des Kreuzes folgte dem Gelöbnis der Frau Christine Strohbücker, geborener Schockemöller, für glückliche Heimkehr von Ehemann und Bruder aus dem zweiten Weltkrieg.

Nach ihrem Tode erfüllte ihr Ehemann Theodor Strohbücker im Jahre 1959 dieses Versprechen. Die Balken des Kreuzes aus Kunststein stammen aus der Werkstatt Wilhelm Panning. Der 1987 verstorbene Anton Strohbücker und seine Ehefrau waren als nachfolgende Hofeigentümer adoptiert worden.

Nach oben

Ahnenforschung
Blätterwald
Fakten
Fest-Schriften
1965 650J.
1989 100J. St. Josef-Stift
1994 125J. Caeciliae
1989 Bildstöcke
1976 Albersloh
Heimatkalender
Geschichte(n)
Grundwissen
H. Petzmeyer
Kornbrenner
Quellen
Impressum
Datenschutz