Pfarrer aus Sendenhorst

aus dem Stadtarchiv

Bartmann, Theodor Alwin 
Placken
*1878 03.09. +1928 11.06.
Orden der Kapuziner, Pater Cäsarius Bartmann
1905 August Priesterweihe in Münster
Exercitienmeister und Ordensoberer
Tod in Münster

Be(e)ring, Christopherus
1667 Priesterweihe

Beering, Bernardus Henricus
1718 30.05. Priesterweihe

Bispinck, Paul Mahias *1703 21.01.
1727 09.04. Priesterweihe
Vikarius Marienfeld

Bispinck, Hermann Antonius
*1695 1718
17.12. Priesterweihe
1738 Vikar Paulskirche Münster
1743 Kanonikus St. Ludgeri Münster

Bonse, Johannes Theodor
Südstraße
*1773 26.09.
1799 Weihe Diakon Dom Münster
1799 21.12. Priesterweihe Franziskanerkirche Münster
1799 Hauslehrer beim Grafen von Merfeld, Lembeck
1802-1812 Lehrer Gymnasium Paulinum in Münster
später Professor; Gottesdienste Petrikirche Münster

Brocks, Bernhard Heinrich
Neustraße
*1813 18.12.
1840 13.06. Priesterweihe Hoher Dom zu Münster
Anstellung als Informator beim Fürsten von Löwenstein zu Heuben
bei Aschaffenburg

Anstellung beim Rentmeister Kall in Beelen
1842 Cooperator zu Dornick bei Kleve
1842 20.10. Kaplan in Marl
1848 bis dahin sein Tätigkeitsfeld bekannt
Demes, Hermann *1930 18.11. 1957 16.03. Priesterweihe in Münster
1957 Anstellung St.Elisabethkirche in Münster
1961 04.02. Kaplan Rheinkamp-Meerbeck

Drees, Bernhard Johann
*1856 09.03. +1926 01.04.
1879 20.06. Priesterweihe in Münster
Pfarrer und Definitor in Emsdetten

Dünnewald, Joseph Valentin
Kirchstraße
*1841 23.04.
1866 29.06. Priesterweihe in Münster
Kulturkampf , Heimat verlassen nach Österreich
1877 Pfarrer in Hallstadt bei Ischl bis zum Tode
Ehrenbürger der Gemeinde Hallstadt

Everke, Bernhard Heinrich
Kirchstraße
*1864 01.02. +1889 13.06.
1888 26.05. Priesterweihe in Münster
Keine Anstellung, früher Tod

Frey, Johann Theodor
Bracht
*1822 24.06. +1889
30.12.
1851 14.06. Priesterweihe
1851 Erste Anstellung Kaplanei in Heessen
Tod als Kaplan in Hommersum

Happe, Albert Martin
Oststraße
*1906 17.04.
1932 Dezember Priesterweihe in Münster
1932 Kaplan St.Elisabeth in Münster
1940 Vikar in Neuenkirchen bei Rheine
1943 Sanitätssoldat und an der Ostfront vermißt

Happe, August Jakob *1860 06.05. 1887 Priesterweihe in Amerika. Kulturkampf
Oststraße 1887 Pfarrertätigkeit in USA
Verzug nach San Remo/Italien

Happe, Franz Engelbert
Oststraße
*1863 11.06. +1897
11.09.
1887 17.12. Priesterweihe
Anstellung in Südkirchen bis zum Tode

Happe, Martin Weiße Väter

Hölscher, Henricus
* "+"13.8.1623
1578 Klaplan St. lamberti, Münster
Weihe 1580 in Köln
1584 - 1623 Pfarrer von St.Martinus Sendenhorst
Aus Heinrich Petzmeyer:
Mit Heinrich Hölscher beginnt 1584 die lückenlose Liste der Pfarrgeistlichen. Heinrich Hölscher war nach dem Urteil der Visitatoren katholisch, keiner Häresie verdächtigt. 1602, bei der ersten Visitation, wurde festgestellt, dass Pastor Hölscher die katholischen Sakramente nach der Agende spendete, mit Wasser taufte, die Taufformel richtig gebrauchte. In der Kirche  brannte vor dem Allerheiligsten das Ewige Licht zum Unterhalt waren einige Äcker bereitgestellt. Allerdings, so tadelten die Visitatoren, hatte der Pastor den Beschluss über heimliche Ehen nicht bekannt gegeben, er lehrte selten den Katechismus und hatte eine "konkubine". [Absolut üblich zu dieser Zeit] Die Visitatoren verfügten: "Pastor Hölscher hat innerhalb von 15 Tagen seine Konkubine zu entlassen, bei Androhung einer Amtsenthebung solle er sich nie wieder in den Verdacht eines unerlaubten Verhältnises begeben." Pastor Hölschersah sich, anders als seine Visitatoren, als rechtmäßig verheiratet an. Die Familie Hölscher hatte 2 Söhne, die 1604 die Universität in Köln besuchten. Fußnote Nr. 32: Keussen, Matrikel-Nr.: 721 und 726: Johan Hulsgher u Andreas Hölscher, Sindenhorstanus. Die nächste Visitation fand 1613 statt. In
der Pfarrgemeinde Sendenhorst war längst noch nicht alles so, wie es das tridentinische Konzil angeordnet hatte. Aber der Pfarrer bemühte sich, seinen Vorgestzten genüge zu tun. Nach der Kirche lehrte er den Katechismus..... Der Lebenswandel ... gab keinen Anlass zur Klage. Er war jetzt unverheiratet... Seine Tochter wohnte bei ihm [Hallo Cousinchen] Er hatte keinen Streit mit den Pfarrkindern, war selten in Wirtschaften, betrieb keinen Handel...Pastor Hölscher war mehr als 40 Jahre Pastor in Sendenhorst.

Hölscher, Johannes
* +
Weihe 1602 20.09. in Münster

Horstmann, Anton Heinrich
Rinkhöven
*1878 29.06. +
1892 02.04. Priesterweihe in Münster
1892 Kaplan in Mefeld
1893-1908 Kaplan in Darfeld
1908 Präses Erziehungsanstalten Haus Hall,Gescher
1910 Kaplan St.Marien Gladbeck
1914 Rektor St.Marien Gladbeck
1917 Rektor Hl.Kreuz Duisburg
1920 Vikar in Nordkirchen
1927 Pfarrer von Haffen/Niederrhein, daselbst verstorben

Hugen, Vinzenzius
* +
Weihe 1652 22.12.

Hugen, Johannes
* +
Weihe 1669

Kleykamp, Bernadus
+1680 15.10.
1643 19.12. Weihe in Münster
1643 Vikar Katharinenvikarie Sendenhorst
1662 Kanonikus in Beckum

Kleykamp, Bernadus
*1652 1728
1680 Priesterweihe
1680 Vikarius Katharinenvikarie Sendenhorst

Kleykamp, Johannes
*1630 04.04. +1682 24.05.
Weihe 1654 04.04. Münster
1654 Vikar St. Martini, Münster
1660 Pfarrer St.Martini, Sendenhorst. Anschaffung
der ersten Orgel
Älteste Eintragungen in St.Martinus Kirchenbücher

Kleinhans Ludger
*1930 23.04.
Weihe am 25. 02. 1956. Kaplan St.Martini, Emmerich
Am 01. 04. 1959 Berufung nach St.Antonius in Münster mit dem
Auftrag, Religionsunterricht an den weiblichen Berufsschulen zu
Westtor erteilen.
Religionslehrer
1959-1966 Stadtseelsorger in Münster
1966 Kaplan St.Johannes Duisburg-Hamborn
1967 Pfarrer St.Peter Duisburg-Hamborn
1976 Dechant Dekanat Duisburg-West
1982 Pfarrer Herz-Jesu Rheine
1984 Pfarrverbandsleiter Rheine Süd
2003 21.04. Verabschiedung als Pfarrer
Ruhestand im St.Magnus-Haus, Everswinkel

Langen, Wienoldus Antonius
*1780 23.02. +1822 06.11.
1805 Priesterweihe in Münster

Godefriedus
Anstellung als Domvikar in Münster
1812 wohnhaft in Sendenhorst
1813 01.03. wohnhaft in Selm

Linnemann, Bernadus Henricus
*1806 10.03. +1860 02.12.
1832 16.06. Priesterweihe in Münster
1833 30.08. Schulrektor in Horst-Emscher
1853 28.09. Pfarrer von Henrichenburg

Linnemann, Joan Bernhard
*1801 05.03. +
1829 14.03. Priesterweihe in Münster
1829-1861 Vikarieverwalter in Stadtlohn

Niestert, Joan Bernhard
*1699 22.07 Weihe
Subdiakon 28.04.1723 in Paderborn
Priesterweihe 18. 12. 1723 Dom Münster
Anstellung St.Mauritz-Kirche, Münster,
1734 als Domvikar

Niestert, Theodor Hermann
*1781 14.10.
Weihe 12.03.1808 in Münster
1809 Anstellung als Kaplan in Heessen
1810 Kaplan in Lüdinghaussen
1812 Vikar in Heessen
1822 Pfarrer ub Marienfeld
Panning, Franz Hermann *1867 21.11. + 1892 02.04. Priesterweihe in Münster
1892 Kaplan in Merfeld
1893 Kaplan in Rhede
1894-1937 Direktor der Marienburg in Coesfeld
1937 Auszeichnung als Päpstlicher Geheimkämmerer

Peperhove, Joes Willibrandt
*1693 25.03.
1749 Weihe Subdiakon u. Diakon in Sassenberg
Priesterweihe in Paderborn
1732 Pastor auf der Citadelle, Münster

Schmidt, Heinz
Westgraben
*1940 31.12.
1970 11.07. Priesterweihe Bischof Heinrich Tenhumberg im
Dom Münster
1970 12.07. Primiz in Sendenhorst mit geistlichem Mitbruder
Pfarrer Josef Brink
1970 Kaplan Herz-Jesu Duisburg-Walsum
1974 Kaplan St.Johannes Duisburg-Homberg
1979 Kaplan St.Josef Kamp-Lintfort
1983 Krankenhauspfarrer Rhein. Landesklinik Bedburg-Hau
1984 Pfarrverbandsleiter Bedburg-Hau und seelsorgliche
Tätigkeiten im Priesterteam Bedburg-Hau für die Kirchen-
Gemeinden St.Antonius, St. Markus, St.Stephanus (Hasselt)
Und St. Martinus (Qualburg.
2004 27.06. Verabschiedung als Verbandsleiter
Weiterhin tätig als Krankenhauspfarrer

Schmidt Hans
*1940 31.12.

Spithöver, Bernhard Christoph Theodor
*1839 10.10. +1894 27.06.
1864 12.03. Priesterweihe in Münster
1873 Kaplan in Werne
Tod als Pfarrer von Milte

Suermann, Caspar Adolf
*1883 20.08. +1918 12.07.
1911 10.06. Priesterweihe in Münster
1911-1918 Kaplan in Wulfen
Ruhestätte Friedhof Sendenhorsst

Sulzer, Joseph *1800 18.12.
1827 14.04. Priesterweihe Clemenskirche in Münster
1834 Kaplan in Holthausen bei Laer
anschl. Kaplan in Heessen bis 11. 08. 1845
1845 08.10. Pfarrer in Holthausen
Vennewald, Bernhard *1815 20.01. + 1840 13.06. Priesterweihe Dom zu Münster
Anstellung als Cooperator in Altlünen
Anschl. Pfarrverwalter in Eggerode bei Horstmar
Danach als erster Kaplan nach Aldekerk/Rheinland, gleichwohl Aushilfe in Altlünen.
1842 01.03. bis 1848 Zweiter Kaplan in Horstmar
1848 Pfarrer von Duisburg-Hochfeld

Wieler, Henricus *1701 17.10. + Weihe 02.06.1727

Wilking, Bernhard
*1874 25.03. +1935 24.01.
1894 26.03. Priesterweihe in Münster
Tod als Direktor der Clemensschwestern in Münster

Wöstmann, Theodor Heinrich
*1810 25.10. +1901 01.04.
1839 25.05. Priesterweihe im Dom zu Münster
Cooperator in Olfen
1848 Vikar in Ibbenbüren 

Nach oben

Ahnenforschung
Blätterwald
Fakten
Chronik
Archäolgisches
Fakten
Straßennamen
Nachbarn
Fest-Schriften
Geschichte(n)
Grundwissen
H. Petzmeyer
Kornbrenner
Quellen
Impressum
Datenschutz