2. April 2017 - Heimatverein besuchte Niederdeutsche Bühne - Acht Frauen und eine Mörderin

Sendenhorst / Münster - „Acht Fraulüü“ hieß das Stück von Hans Demming, das auf der Niederdeutschen Bühne in Münster gezeigt wurde. Der Sendenhorster Heimatverein machte sich mit knapp 50 Leuten und einem gecharterten Bus auf den Weg nach Münster zur Niederdeutschen Bühne, um dieses interessante Stück zu sehen.

Heimatverein besucht Niederdeutsche Buehne Acht Frauen und eine Mörderin

Zum Inhalt:
Das Stück ist eine Kriminalkomödie, die von Hannes Demming ins Münsterländer Platt übertragen wurde. Es stammt von Robert Thomas . Zum Inhalt: Wir befinden uns in einer repräsentativen aber etwas abseits gelegenen Villa in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Gleich zu Beginn des Stücks erhält der einzige Mann im Haus sein Frühstück ans Bett gebracht, allerdings kann er es aus zwei Gründen nicht mehr genießen: Das Zimmermädchen lässt das Frühstückstablett fallen, als sie ihn im Bett sieht, und außerdem hat der Mann ein Messer im Rücken.

Die anwesenden Damen – Ehefrau, zwei Töchter, Schwiegermutter, Schwägerin, Köchin, Zimmermädchen und eine unerwartete Besucherin – sind nicht nur in Trauer, sondern auch in gegenseitigen Verdächtigungen vereint. Wer ist die Mörderin?
. .
Die Mitfahrenden waren sich nach dem Theaterstück einig, eine solche Tour bald zu wiederholen!

Nach oben

Ahnenforschung
Blätterwald
21. Jhdt
1980/90er
1970er
1965_650J
1960 und davor
Presse aktuell
Fakten
Fest-Schriften
Geschichte(n)
Grundwissen
H. Petzmeyer
Kornbrenner
Media
Quellen
Impressum
Datenschutz