Geschichte(n) in der Zeitung im 21. Jahrhundert

Vermutlich von einem Zeppelin aus wurde zwischen 1930 und 1934 dieses Luftbild vom St.- Josef-Stift gemacht. Die Aufnahme, die Gerburgis Kleikamp dem Stift schenkte, gibt einen sehr genauen Überblick über den damaligen Gebäudebestand und die umfangreichen Gartenflächen.

 

Sendenhorst - In diesem Jahr sind es genau 200 Jahre her, dass der Sendenhorster Pfarrer Franz Darup das damals neue Pastorat an der Kirchstraße bezog. Nach dem großen Stadtbrand 1806 war ein Neubau notwendig geworden. Es war nicht das erste Mal, dass das Pfarrhaus abbrannte, berichtet Heinrich Petzmeyer in seiner Chronik. Das Pfarrhaus lag in der...

Sendenhorst - Dass der Klerus und die Wissenschaft nicht immer gut miteinander konnten, ist für viele Teile der Geschichte dokumentiert.

Sendenhorst - Der Bürgermeister wurde nicht gewählt, sondern von der Regierung eingesetzt. Und so hielt sich das Vertrauen zwischen dem Sendenhorster Volk und der Obrigkeit in Grenzen in den Jahren von 1820 bis zum Beginn der Revolution anno 1848.

Sendenhorst - Eine Zäsur stellte der Dreißigjährige Krieg auch in der Sendenhorster Stadtgeschichte dar. Vor allem die Bauern hatten unter Plünderungen zu leiden, und nicht wenige Landwirte verließen ihre Höfe.

Sendenhorst - Der heutige Karfreitag wird aller Wahrscheinlichkeit nach ein ruhiger Tag für die meisten Menschen in der Stadt. Dass er unter dem Titel „Karfreitagsunruhen in Sendenhorst“ in überregionalen Zeitungen Einzug halten wird, ist kaum zu erwarten.

Sendenhorst - Ärmelschoner, spitze Bleistifte und natürlich jede Menge Stempel. Dicke Akten statt Computerfestplatten. Und wer nach einem ausgiebigen Gelage zu sehr über die Stränge schlug, landete in der Arrestzelle. So, oder so ähnlich muss es wohl ausgesehen haben im Sendenhorster Rathaus vor 100 Jahren. Soeben neu erbaut, war das Gebäude der...

Sendenhorst - Morgens gab es frisches Brot, abends kühles Bier und Prügel. Die Geschäfte der Sendenhorster Bäcker muteten im 17. Jahrhundert für heutige Verhältnisse recht eigentümlich an. Und sie wurden, was vor allem für das abendliche Bier galt, nicht in Ladenlokalen abgewickelt, sondern in den Wohnungen. Und, wen wunderte es bei dem zuweilen...

Sendenhorst - Die Stadt beabsichtigt in diesem Jahr, die Grundsteuer B und die Gewerbesteuer anzuheben. Sie orientiert sich dabei an den fiktiven Hebesätzen im Entwurf des Gemeindefinanzierungsgesetzes 2011.

Sendenhorst - Die Damen hören es nicht gerne, aber manchmal sind es eben doch die Frauen, die Männern Probleme bereiten (können). Diese Erfahrung musste auch Bürgermeister Wilhelm Hetkamp zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts machen. Vor Gericht stellte sich heraus, dass der Bürgermeister zwei Lebensbäume, die eigentlich für den Friedhof bestimmt...

Nach oben

Ahnenforschung
Blätterwald
21. Jhdt
1980/90er
1970er
1965_650J
1960 und davor
Fakten
Fest-Schriften
Geschichte(n)
Grundwissen
H. Petzmeyer
Kornbrenner
Quellen
Impressum
Datenschutz