Geschichte(n) in der Zeitung im 21. Jahrhundert

Wer heute in den Nachrichten Bilder aus Bürgerkriegsgebieten und dort marodierende religiöse Terrorbanden sieht, der mag denken, »Gott sei Dank gibt es hier so etwas nicht!« Für das Heute mag das stimmen, aber auch scheinbar so friedliche Gebiete wie unser Münsterland wurden vor knapp 500 Jahren von blutigen religiösen Konflikten erschüttert....

Keine Frage, Sendenhorst liegt nahe, aber, bedingt durch berufliche Projekte, verschlägt es mich als sog. Freelancer und Betriebswirt in diversen Projekten in die verschiedensten Gegenden Deutschlands. Dort habe ich dann neben der Arbeit auf meinen abendlichen Rundgängen durch die mehr oder minder großen Städte auch die Möglichkeit, Dank des...

Nicht erst seit der Städtepartnerschaft mit unseren sächsischen Freunden aus Kirchberg, die nun schon 25 Jahre besteht und mit denen wir dieses Jahr unser Jubiläum gefeiert haben.

Liebe Sendenhorster und Freunde Sendenhorsts, das Jubiläum geht in seine letzte Phase. Am 15.08. haben wir ein rauschendes Stadtfest gefeiert. Neben zahlreichen noch stattfindenden Veranstaltungen möchten wir eine herausgreifen:

Der 700. Geburtstag unserer Stadt naht mit Riesenschritten, doch die Erinnerungen an die 650-Jahr-Feier 1965 sind größtenteils verblasst, und auch nur die wenigsten können sich noch an die Zeit unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg erinnern. Vieles ist schon wieder Geschichte und bleibt nur erhalten, wenn die Erinnerung wach gehalten wird.

Das 171. Johannisbruderschafts-Schützenfest ist beendet, die Martinus-Schützen sind in ihr 151. Jahr gegangen. Das 700 -Jahr- Stadtjubiläum am 11. August 2015 steht unmittelbar bevor. Der Um¬zug am Samstag, 15.08., durch die Stadt bildet den Höhepunkt der Feierlichkeiten der Jubiläumswoche. Da ist es interessant zu erfahren, wie das mit den Feiern...

Sagen, Spukgeschichten und Erzählungen gibt es auch hier in Sendenhorst; Im Stadtarchiv lässt sich folgender Text vom Lehrer Stafflage finden, der hier originalgetreu wiedergegeben wird:

Die Bürger leisteten den Alliierten keinen Widerstand. Ja, „Sendenhorst fiel kampflos“. So titelten die Westfälischen Nachrichten im Jahr 1970 richtig in Erinnerung an den 25. Jahrestag des Kriegendes.

Einer der schönsten Plätze in der nunmehr 700-jährigen Stadt Sendenhorst ist zweifellos der (fast) geschlossene Promenadenring. Nur wenige Städte im Kernmünsterland, dem Dreingau, haben einen gleichartigen Grünring zu bieten.

Die Sendenhorster pflegten selbstbewusste Ansichten über ihre Lernstätten / Große Klassen, wenig Lehrer und ein geiziger Schulvorstand

Nach oben

Ahnenforschung
Blätterwald
21. Jhdt
1980/90er
1970er
1965_650J
1960 und davor
Presse aktuell
Fakten
Fest-Schriften
Geschichte(n)
Grundwissen
H. Petzmeyer
Kornbrenner
Media
Impressum
Datenschutz