Mein Ergebnis mütterlicherseits

Analysiert wird die mtDNA. also die mitchondriale Desoxyribonukleinsäure der weiblichen direkten Vorfahren - Die ur-mütterliche Linie

mt-DNA Linie (mütterliche)

Urvolk

Kelten

900 v. Chr. - 900 n. Chr.

Haplogruppe H

Ursprungsland

Irland

 11. - 13. Jahrhundert

Elisabeth Scholz

früheste ermittelte Vorfahrin

vermutlich
Niederschlesien

geb. vor 1770

Dieses Ergebnis war ebenfalls sehr überraschend für mich. Die Frage ist: Wie und warum kamen irische Kelten nach Schlesien? Vielleicht im Gefolge irischer Mönche, die den Glauben zurück nach Europa gebracht haben und dann über die Ostkolonisation nach Schlesien. Vielleicht aber auch im Zuge des 30-jährigen Krieges, wer weiß das schon. Das ganze ist recht mysteriös und ich werde wohl noch länger darüber nachgrübeln. 

Das Ganze ist übrigens wissenschaftlich nicht unumstritten. Ich hatte jedoch Spaß und ja auch einen richtigen Erfolg! Mir war es das wert.

Nach oben

Ahnenforschung
Ahnen Hölscher
Pichetta u Peuker
Hölscher Gen-Forschung
Ahnen Bonse
Mormonensuche
Ahnen-Datenbank
Sendenhorster Stadthäuser
Höfe
Blätterwald
Fakten
Fest-Schriften
Geschichte(n)
Grundwissen
H. Petzmeyer
Kornbrenner
Quellen
Impressum
Datenschutz