Heimatverein radelte nach Ascheberg

Am Sonntag war es wieder soweit: Der Heimatverein traf sich zu seiner Sommer-Radtour. Um 10:30 ging es wie immer am Hs. Siekmann los.

Die Gruppe am Start der Tour

Nachdem obligatorischen Gruppenfoto machte sich die 10 Leute starke Gruppe bei gutem Radfahrwetter auf den Weg nach Ascheberg. Die Wegeroute führte auf interessanten Wegen, abseits der Hauptstraßen, nach Ascheberg. Dort angekommen wurde eine “längere“ Pause eingelegt und die örtliche Kirche St. Lambertus besichtigt. Die Geschichte der Kirche reicht zurück bis in die Frühzeiten des Bistums Münster, zur Zeiten dessen Gründers, dem 1. Münsterischem Fürstbischof Liudger im frühen 9. Jahrhundert!

Den Namenstag von Lambertus feiert der Heimatverein Sendenhorst übrigens traditionell am 17.09. im Garten des Hs. Siekmann, besonders schön: In Sendenhorst wird das Lambertusspiel traditionell von Kindern gespielt. Wir freuen uns schon auf den Bauern und „Oh Buer wat kost dien Hei“. Kindheitserinnerungen können gerne aufgefrischt werden! Deshalb: Vormerken

Zurück zur Radtour: Der Rückweg führte natürlich über eine andere Route zurück nach Sendenhorst. Insgesamt war es eine eher „kürzere“ Tour mit 51 gefahrenen Kilometern.  Am Hs. Sieknann  angekommen erwartete die Radler als Überraschung ein Grill-Buffet im Garten des Hs. Siekmann, dass von fleißigen Helfern kurzfristig aufgebaut worden war- Die Gruppe beendete die schöne Radtour bei sonnigem Wetter und Bier und Wurst zusammen um 19:00. Helga Berkemeyer, Leiterin des Arbeitskreis Rad-Wandern, bedankte sich im Namen aller für die gelungene Überraschung und freut sich schon auf die nächste Radtour. Diese wird an einem Sonntag im späten August stattfinden, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben, dann geht es nach Milte. Jeder ist willkommen!

Nach oben


Eilig? hier lang!

Aufnahmeantrag Heimatverein Sendenhorst e.V.
Aktuelle Termine
Polizeibericht
Termine Rad/Wandern
Impressum
Datenschutz