Plattdeutscher Krink wird 20 – Plattüütske Krink, nu all twintig Jaohr

Sendenhorst - Der plattdeutsche Krink feierte am vergangenen Samstag im Haus Siekmann sein 20jähriges Bestehen.

Begannen den Abend mit himmlischen Weißheiten: Die Wa(h)ren – Dorffrauen’

Die zahlreich erschienenen Gäste wurden mit einem Glas Sekt empfangen und in die festlich dekorierte Tenne geleitet, wo die Abendveranstaltung mit einem kabarettistischen Auftritt der‚Wa(h)ren – Dorffrauen’ begann.

Der Vorsitzende des Krinks, Josef Strohbücker, begrüßte die Anwesenden, namentlich Pastor Buddenkotte, Pastor Honermann aus Vorhelm, Bürgermeister Streffing und Herrn Homeyer.

In einem kurzen Rückblick ging J. Strohbücker auf die regelmäßig am 3. Mittwoch im Monat stattfindenden Abende des Krinks am Kaminfeuer ein, besonders auf die zusätzlichen Ativitäten, hier auf die von Pastor Honermann in plattdeutscher Sprache gehaltene Messe, die nachhaltige Anerkennung der vielen Kirchgänger fand. Als weiteren Höhepunkt im vergangenen Jahr gewertet wurde das Konzert der Band ’pattu’, Folk. Blues. Platt. , die in diesem Jahr  am 23. August beim Kreisheimattag im Haus Siekmann erneut auftreten wird.

Der Vorsitzende des  Heimatvereins, Hans Homeyer würdigte  in seiner Laudatio das zwanzigjährige Bestehen des plattdeutschen Krinks.

Nach einer Bilderpräsentation von Ludwig Schmülling, Gründer und langjähriger Initiator des pattdeutschen Krinks,  weitergeführt von Maria Thomas und jetzt durch Josef Strohbücker, trugen H. Homeyer, L. Shmülling, H.-J. Brünig und Wilhelm Lohmann aus Albersloh plattdeutsche Texte, Gedichte vor, die mit reichlich Applaus bedacht wurden. Für das leibliche Wohl der Anwesenden hatte mit westfälischer Wurstplatte und Sendenhorster Korn Familie Strohbücker gesorgt.

Nach dem Sketch ’ De niee Knecht’ (J. Strohbücker, L.Schmülling) beschloss der Vorsitzende den gelungenen Abend, eine Verbeugung vor der Münsterländer Mundart.

 Ein gelungener Abend, der allen viel Spaß gemacht hat und gezeigt hat, dass Plattdeutsch nach wie vor ein lebendiger Dialekt ist.



 

 

Nach oben

 

 

Plattdütsk in Senhurst - Dröget Schnüffelken - Das neue Stück
Aufnahmeantrag Heimatverein Sendenhorst e.V.
Aktuelle Termine
Polizeibericht
Termine
Unser Liederheft
Impressum
Datenschutz