Aktuelles in der Presse

Sendenhorst – Grenze zu Ahlen, Drensteinfurt – „Wildes Eck“: Eine neue Bank bietet jetzt auf dem beliebten Radweg nach Drensteinfurt, Gelegenheit, zu rasten.

Sendenhorst. Es geht um einen Überfall auf ein Lebensmittelgeschäft in Sendenhorst im Jahre 1967. Die Tochter des Täters sucht ihren Vater. Sie lebt in den Niederlanden und so kam das Team des Serie "Spoorloos" zu uns nach Sendenhorst. Damals kam es bei einem Überfall auf ein Geschäft am Martiniring zu einem Schusswechsel.

Sendenhorst. Auf eine Zeitreise in die 1960er Jahre machten sich die Senioren vom St. Martins Kaffee, der Mittwochs Nachmittags stattfindet. Dieses Mal hatten die Organisatoren um Anni Wüller C. Hölscher vom Heimatverein eingeladen.

Sendenhorst. Auch wenn der Artikel schon wieder 10 Jahre alt ist, hat er nichts an Aktualität verloren. Auch im Jahre 2018 trafen sich wieder 20 Ostersänger, um diese uralte Sendenhorster Tradition zu pflegen. Dieses Mal war auch der Heimatverein besonders stark vertreten. 3x galt es, die Promenade zu umschreiten, sowie es schon seit langer Zeit...

In Westfalen ist dieser Brauch im Tecklenburger Land und im Westmünsterland verbreitet, aber warum nicht auch mal Bräuche aus der Nachbarschaft übernehmen, so dachte sich auch der Heimatverein am letzten Samstag. Leider spielte das Wetter nur bedingt mit, da es für Mitte März sehr kalt war und der Ostwind den Teilnehmern ruppig um die Ohren pfiff....

Sendenhorst - Für Hans-Günter Ermer und Thomas Lohmann als ersten beziehungsweise zweiten stellvertretenden Vorsitzenden sprachen sich die Mitglieder des Sendenhorster Heimatvereins mehrheitlich in geheimer Abstimmung bei ihrer Jahreshauptversammlung am Mittwochabend im Haus Siekmann aus.

Unser Schatz darf nicht für uns Sendenhorster verloren gehen! So dachten wohl auch viele Sendenhorster, nachdem die Auktion beim Online-Auktionshaus allgemein bekannt wurde. Und siehe da: Es fand sich ein Sponsor, der bereit war, mit seiner und der Hilfe des Heimatvereins, einige Münzen „zurück“ nach Sendenhorst zu holen.

Sendenhorst - Die Luft war kalt und feucht, leichter Nebel stieg aus der Westenpromenade auf. Die Dunkelheit hatte sich über das herbstliche Sendenhorst gelegt. Vor dem ehemaligen Stadttor hatte sich eine Gruppe von 22 wissbegierigen Bürgern aus Sendenhorst und Albersloh zur schaurig-schönen Stadtführung des Heimatvereins zusammen gefunden.

Münster - Sendenhorst. Der Heimatverein Sendenhorst hatte sich mit 10 Leuten am Samstag Abend aufgemacht, um bei wirklich ösigen Wiär das abendliche Münster zu erkunden.

SENDENHORST. Im Herbst bietet der Heimatverein zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen an. Als erstes laden die Heimatfreunde zum traditionellen Lambertussingen mit Laternen ein.

Nach oben

Ahnenforschung
Blätterwald
21. Jhdt
1980/90er
1970er
1965_650J
1960 und davor
Presse aktuell
Fakten
Fest-Schriften
Geschichte(n)
Grundwissen
H. Petzmeyer
Kornbrenner
Media
Impressum
Datenschutz